Konzeption

Unser Kindergarten soll für die ersten wichtigen Lebensjahre ihrer Kinder ein familienergänzender Ort sein, an dem sich ihr Kind wohlfühlt. Unser Konzept basiert im Wesentlichen auf dem Kinderbildungsgesetz von NRW.

Grundlage und Erfüllung unseres Bildungs- und Erziehungsauftrages, insbesondere der individuellen stärkenorientierten ganzheitlichen Förderung eines jeden Kindes, ist eine regelmäßige alltagsintegrierte wahrnehmende Beobachtung der Kinder.

Bei uns wird jedes Kind individuell angenommen und in seinem Selbstbewusstsein und seinen Stärken gefördert. Dabei ist uns besonders an einem respektvollen Miteinander gelegen.

Wir möchten die Kinder in ihrem Bewegungsdrang unterstützen, sie zur Wertschätzung ihrer Umwelt anleiten und ihnen Naturverbundenheit vermitteln.

Spracherziehung findet vorrangig integriert im alltäglichen Geschehen statt, wird aber auch getestet, dokumentiert und mit den Eltern besprochen.

Beteiligung ist gelebte Demokratie! Leben sie diese Werte gemeinsam mit uns vor, lassen sie uns gemeinsam unserem Ziel näher kommen: Kinder brauchen starke Eltern, um starke Familien zu sein!


Ein Tag im Kindergarten

Ihr Kind sollte an jedem Tag bis 9.00 Uhr im Kindergarten sein, damit wir die Eingangstüre abschließen können.


Kinderspielgruppen bilden sich schon früh morgens. Kinder, die später kommen, finden oftmals schlecht Anschluss an bestehende Gruppen. Auch  organisatorische Dinge im Kindergartenalltag (Öffnen des Ballbades/der Spielebene) lassen sich erst durchführen, wenn die Eingangstüre abgeschlossen ist.


Bitte bedenken Sie, dass jede Minute, die wir brauchen um jemanden hereinzulassen, von unserer Zeit mit Ihren Kindern abgeht.

Der Morgen im Kindergarten beginnt mit der Freispielphase. In dieser Zeit können die Kinder selbst entscheiden, was und mit wem sie spielen möchten (Konstruktionsmaterial, Bauteppich, Puppenecke, Tischspiele, Bastelangebot, Frühstück, ...).

Um den unterschiedlichen Essgewohnheiten der Kinder entgegenzukommen, bieten wir das freie Frühstück an. Die Kinder können bis ca. 10.15 Uhr, an einem bestimmten Tisch in der jeweiligen Gruppe, frühstücken. Jedes Kind wird an das Frühstücken erinnert. Wir empfehlen ein gesundes Frühstück und eine verschließbare Trinkflasche.

Wir gehen täglich mit den Kindern nach draußen, deshalb bitte immer auf, der Witterung entsprechende, Kleidung und Schuhe achten!

Im Katzenwaschraum und im großen Waschraum für Bären, Mäuse und Eulen haben die Kinder nochmals Garderobenhaken, an denen Matschhose, -Jacke, Gummistiefel und Wechselwäsche deponiert werden können.

Danach treffen sich die Kinder zum Abschlusskreis, mit Liedern, Spielen, Bilderbuchbetrachtungen, Gesprächen, und vielem mehr, in ihren Gruppen.

In der Regel ist 1x pro Woche „Schuligruppe“ (z.Zt. Mittwochs vormittags ). Daran nehmen die zukünftigen Schulkinder teil. Diese Vormittage sollen die „Schulis“ in besonderem Maße auf die Schule vorbereiten. Um die Zusammenarbeit zwischen Grundschule und Kindergarten zu stärken und die Kinder bestmöglich auf den Schulstart vorzubereiten, kommen ab und an auch Lehrer der Grundschulen zu Besuch.

In Moment steht uns donnerstags die nahegelegene Turnhalle der Kindelsbergschule zur Verfügung. Dieses Angebot nutzen Gruppen im Wechsel. In der einen Woche gehen z.B. die Eulen mit einigen Bären zum Turnen und die Katzen mit den übrigen Bären in den Wald. In der nächsten Woche dann umgekehrt. Sie erhalten einen Zettel, auf dem diese Termine aufgelistet sind.

SEHR WICHTIG ist, dass ihr Kind für jede Aktion entsprechend ausgestattet ist (Turnbeutel mit Kleidung und Turnschuhen bzw. waldtaugliche Schuhe und wetterfeste Jacke, ggf. Mütze, Handschuhe, Regenjacke, …)!

Der Vormittag endet in den Gruppen um 12.00 Uhr mit einem Abschlusslied.

Im Anschluss treffen sich die „Abholkinder“ im Bewegungsraum, der Halle oder draußen und können dort bis 13:00 Uhr abgeholt werden.

Zeitgleich gehen die Blockkinder und die Tagesstättenkinder zum Mittagessen in ihre Gruppe.

Zwischen 13:00 und 14:00 Uhr folgt eine Ruhephase, in der eine Kindergruppe schläft (Wenn Ihr Kind mitschläft, bringen Sie bitte ein kleines Kopfkissen und eine dünne Decke mit.) und die Anderen ruhig spielen. Wir bitten Sie in dieser Zeit ihre Kinder nur nach Absprache abzuholen, damit die Gruppen nicht gestört werden.

 

Anschließend geht jedes Kind wieder in seine Gruppe.


Betreuung von Kindern ab 2 Jahren (U3)

Seit August 2010 betreuen wir Kinder ab 2 Jahren. Ab August 2019 bietet die Mäusegruppe eine altersgerechte Möglichkeit für die 2-jährigen zum Spielen, Lernen, Essen und Ruhen (in einem zusätzlichem Raum). Diese Kinder erleben einen anderen Kindergartenalltag, welcher mit deren Eltern speziell besprochen wird. Die Mäusegruppe ersetzt das "Obenland", welches vor dem Umbau im Obergeschoss des Kindergartens untergebracht war.


Knirpseausrüstung

Ausrüstung der Kinder - Was brauchen unsere Knirpse?

• Medikamente besonders Notfallmedikamente, falls Ihr Kind diese benötigt

• Regenjacke und Matschhose

• Gummistiefel und Hausschuhe 

• ein kleiner Rucksack mit einer verschließbaren Trinkflasche

• eine Butterbrotdose und min. ein Päckchen Papiertaschentücher 

• Wechselwäsche in einem beschrifteten Beutel

• einen Turnbeutel mit Turnsachen


Wichtig: Bitte beschriften Sie alle Gegenstände Ihres Kindes. Gefundene Dinge finden so schneller zu ihrem Eigentümer zurück. Unsere Fundecke quillt regelmäßig über. Von Zeit zu Zeit werden liegengebliebene Sachen an eine karitative Organisation gespendet!


Infopost

Bitte sehen Sie täglich in den "Stoff-Briefkästen" bei den Gruppenräumen nach, ob Post für Sie da ist.


Wichtig: Rückgabezettel umgehend wieder zurückzugeben!
Dies erleichtert uns unsere Arbeit bei der Planung erheblich.

 

Außerdem gibt es verschiedene Informationsmöglichkeiten im Eingangsbereich:

 

- Geradeaus: Wichtiges, was unsere Gruppen betrifft.

- Linke Wand: Plakate, Informationen, Werbung anderer Institutionen

- Rechte Wand: Informationen des Elternrates und Fördervereins

- Gaderobenflur: Gemälde Ihrer Kinder order Fotos zum Bestellen.


Elterngespräche

Über die Entwicklung Ihres Kindes sprechen wir gerne mit Ihnen. Manches kann man "zwischen Tür und Angel" erfahren. Es steht mehr Zeit zur Verfügung, wenn wir vorher gemeinsam einen Termin für ein Gespräch vereinbaren.

 

Wir führen für Ihr Kind eine „Dokumentation der Entwicklung“ und den Sprachentwicklungsbogen "BaSiK", auch diese kann besprochen werden. Bei Bedarf laden wir Sie zu einem Gespräch ein, vor allem im letzten Jahr vor Schulbeginn.


Geburtstage

Der Geburtstag Ihres Kindes wird in der jeweiligen Stammgrupe gefeiert. Jede Gruppe hat dabei ihren besonderen Ablauf in Form von Liedern, Spielen und spannenden Ritualen.

 

An solchen Tagen wird oftmals gemeinsam gefrühstückt, so dass Sie gerne etwas – im Namen Ihres Kindes – zum Frühstück mitbringen können:

 

Kuchen, Törtchen, Waffeln, Käsespicker, Würstchen, Brötchen, Obstspieße, Rohkostplatte, … - das überlassen wir Ihnen. Bitte sprechen Sie mit uns ab, ob Ihr Kind an seinem Geburtstag im Kindergarten ist und dann auch feiern möchte oder an einem anderen Tag.

 

Wir hängen dann gerne einen Infozettel (Was bringen Sie mit?) an die Gruppentüre, damit die anderen Eltern entscheiden können, ob sie ihrem Kind zusätzlich ein eigenes Frühstück mitgeben.

 


Teamsitzungen

In einem guten Team arbeiten mehrere Personen eng miteinander zusammen. Sie haben ein gemeinsames Ziel, gemeinsame Werte und Regeln und sind durch ein "Wir-Gefühl" verbunden.

 

Damit wir uns ein solch gutes Team erhalten, treffen wir uns regelmäßig um uns abzusprechen:

 

- Jeden zweiten Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr

- Die Bären: jeden Dienstag von 7:00 bis 7:45 Uhr

- Die Katzen: jeden Mittwoch von 7:00 bis 7:45 Uhr

 

Ihre Kinder werden während der Teambesprechungen von freien Erziehern betreut.

Nach oben